Miet AGB

Der Kun­de haf­tet ab dem ers­ten Buchungs­tag des Leih­ra­des für Schä­den auch nach der Miet­zeit solan­ge, bis das zurück­ge­ge­be­ne Leih­rad von einem Bikes & Parts Mit­ar­bei­ter kon­trol­liert wurde. 

Die abschlie­ßen­de Kon­trol­le der Räder fin­det nach jeder Benut­zung in der Werk­statt statt. 

Bei einem wäh­rend der Nut­zung ent­stan­de­nen Scha­den, ist die Nut­zung des Leih­ra­des sofort zu been­den. Auch Män­gel wie z.B. Rei­fen­schä­den, Fel­gen­schä­den oder Schal­tungs­de­fek­te sind unver­züg­lich zu mel­den und ggf. mit einem Nut­zungs­ab­bruch zu handhaben! 

Der Mie­ter haf­tet für alle Schä­den aus Dieb­stahl oder Beschä­di­gung des Leih­ra­des sowie des Zube­hörs. Er ist ver­pflich­tet den Zeit­wert des gemie­te­ten Rades inkl. Zube­hör zu erset­zen. Ent­stan­de­ne Schä­den sind vom Mie­ter unver­züg­lich nach dem Erhalt einer Kos­ten­rech­nung zu zahlen. 

Die Nut­zung der Leih­rä­der erfolgt auf eige­nes Risi­ko des Mie­ters. Vom Mie­ter ver­ur­sach­te Schä­den trägt die­ser selbst. Haft­pflicht­schä­den hat der Mie­ter eigen­ver­ant­wort­lich abzu­si­chern! Der Kun­de ist ver­pflich­tet, vor Fahrt­an­tritt das Rad selbst auf Ver­kehrs­si­cher­heit, Funk­ti­ons­tüch­tig­keit und Män­gel hin zu überprüfen